44 schöne und passende Trauerlieder

Die richtige Musik für die Trauerfeier eines geliebten Menschen zu finden, ist nicht ganz einfach. Man fragt sich: Welche Lieder zur Beerdigung gibt es überhaupt? Und welche davon passen zu uns?

Als Sängerin durfte ich inzwischen schon einige Trauerfeiern begleiten. In diesem Blogpost möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen, um euch diesen Teil der Organisation etwas zu erleichtern, und euch ein paar Ideen vorstellen, welche Lieder zur Beerdigung eines Herzensmenschen passen könnten.

Lieder zur Beerdigung - Hannah Stienen in einer Kirche (schwarz - weiß)
Foto: © Chiggo Photopraphy

1. Vorab

Vorab möchte ich sagen, dass es natürlich sehr viele schöne klassische oder instrumentale Stücke zur Beerdigung gibt. In diesem Blogpost möchte ich mich vor allem auf modernere, Pop-Trauerlieder konzentrieren. Listen zu klassischen Liedern für die Beerdigung könnt ihr ebenfalls auf anderen Seiten im Internet finden.

Tipp: Ihr könnt außerdem immer eure Trauerrednerin oder euer Bestattungshaus sowohl nach Songvorschlägen oder auch Musikervorschlägen fragen. Sind diese schon ein paar Jahre in der Branche dabei, werden sie verschiedene Lieder, Musiker und Musik-Konstellationen mitbekommen haben und können euch diesbezüglich gut beraten.

2. Wie viele Lieder sollen wir für die Beerdigung einplanen?

Foto: © Studiolächeln Fotografie

Hier kommt es ein bisschen darauf an, in welcher Form die Trauerfeier stattfindet. Findet sie in der Trauerhalle/Kapelle des Friedhofs statt? Oder im Rahmen eines Gottesdienstes in der Kirche der Gemeinde? Oder ist es vielleicht eine Waldbestattung mit einer freien Rednerin?

Am besten fragt ihr euren entsprechenden Ansprechpartner/Redner, wie viele Lieder ihr einplanen solltet und euch aussuchen dürft. Bei Trauerfeiern in der Kirche kann es nämlich gut sein, dass die musikalische Begleitung auf Organist und Sängerin aufgeteilt wird, während bei einer freien Bestattung eine Sängerin die ganze musikalische Untermalung übernimmt. In der Regel kann man aber mit ca. drei bis vier Liedern während einer Trauerfeier rechnen.

3. Welche Lieder passen zu einer Beerdigung?

Für einen besseren Überblick habe ich ein paar mögliche Lieder in passende Kategorien unterteilt.

  • Es gibt Klassiker, die sich häufig gewünscht werden.
  • Dann gibt es ein paar Kirchenlieder, die vor allem zu Gottesdiensten passen.
  • Weitere deutschsprachige und englischsprachige Lieder, die man sich neben den Klassikern wünschen könnte, füllen die Zeremonie.
  • Und falls ihr die Trauerfeier noch individueller gestalten möchtet, gibt es auch etwas rockigere und positivere Lieder, die eine Trauerfeier umrahmen können.

Wichtig ist, dass die Liedauswahl zu euch und vor allem eurem Herzensmenschen passt. War er oder sie ein fröhlicher Mensch, der das Leben geliebt hat? Dann könnte „Mein letztes Lied“ oder „In diesem Moment“ gut passen. War ihr oder ihm vor allem Religion sehr wichtig, könnte „Ave Maria“ oder „Mögen Engel dich begleiten“ sehr schön sein.

Tipp: Außerdem könnt ihr immer ein besonderes Lied, das ihr mit der Person verbindet, einbinden oder sein/ihr Lieblingslied spielen.

3.1. Lieder zur Beerdigung – Die Klassiker 

Auf vielen Trauerfeiern wird sich mindestens eins dieser Lieder gewünscht. Hiermit könnt ihr eigentlich nichts falsch machen. Eins meiner Lieblingslieder für diesen Anlass ist „My Way“ von Frank Sinatra.

1) My Way – Frank Sinatra

2) Ave Maria – Schubert

3) Halleluja – Leonard Cohen

4) Tears in Heaven – Eric Clapton

5) The Rose – Bette Midler

6) Amazing Grace – Judy Collins

7) Mein letztes Lied – Daliah Lavi

8) Für mich soll’s rote Rosen regnen – Hildegard Knef

9) Somewhere Over The Rainbow

3.2. Deutschsprachige, moderne Lieder zur Beerdigung

Vielen ist es bei der Auswahl der Lieder wichtig, dass jeder Gast die Texte versteht, damit die Intention gut rüberkommt. Deutschsprachige Lieder werden daher neben den Klassikern sehr gerne ausgewählt. Ein paar Möglichkeiten sind:

1) Nur zu Besuch – die Toten Hosen

2) Und wenn ich geh – Andrea Berg

3) Niemals geht man so ganz – Trude Herr

4) Pläne – Ina Müller

5) Uns so nah – Sandra Reinhard

6) Haltet die Welt an – Glashaus

7) Der Weg – Herbert Grönemeyer

8) Ich würd‘ dich gern besuchen – Unheilig

9) Einmal sehen wir uns wieder – Andreas Gabalier

10) Drüben – Rolf Zuckowski

11) Wenn du gehst – Johannes Oerding

12) In meiner Erinnerung – Silbermond

13) Du fehlst hier – Christina Stürmer

14) Die Rose – Helene Fischer

3.3. Lieder zur Beerdigung – Englischsprachige Lieder

Aber natürlich gibt es auch wunderschöne, englischsprachige Lieder. Z.B.:

1) Supermarket Flowers – Ed Sheeran

2) Angel – Sarah McLachlan

3) Heal – Tom Odell

4) Aragorns Sleepsong – Secret Garden

5) Nocturne – Secret Garden

6) See You Again – Wiz Khalifa

3.4. Lieder für die kirchliche Beerdigung

… könnten z.B. sein:

1) Mögen Engel dich begleiten (Trauerversion)

2) Von guten Mächten wunderbar geborgen

3) Möge die Straße

4) Jenseits der Zeit

3.4. Lieder zur Beerdigung: Etwas rockigere Songs

Hat euer Herzensmensch rockigere Musik gehört, könnten diese Lieder passen. Sollte eine Kirche etwas gegen rockigere Musik haben, können gute Live-Musiker auch eine etwas ruhigere, passendere Version für euch spielen und singen.

1) Nur die besten sterben jung – Böhse Onkelz

2) So wie du warst – Unheilig

3) Die letzte Fahrt – Santiano

4) Geboren um zu leben – Unheilig

5) Welcome to the Black Parade – My Chemical Romance

6) Stairway To Heaven – Led Zeppelin

7) Zeit zu gehen – Unheilig

3.4. Lieder zur Beerdigung: Positive Lieder

Wer sagt denn, dass auf einer Beerdigung alles nur traurig sein muss? Man darf gerne auch Lieder auswählen, die von Glück und Hoffnung erzählen. Lieder, die einen an schöne Momente erinnern und zum Lächeln bringen. Wie wäre es z.B. mit:

1) In diesem Moment – Roger Cicero

2) Sekundenglück – Herbert Grönemeyer

3) Ihr sollt nicht trauern – Santiano

4) Darum leben wir – Cassandra Steen

4. Wie werden diese Lieder in die Trauerfeier eingebunden?

Sobald die Lieder stehen, könnt ihr euch zwischen Live-Musik und Musik vom Band entscheiden. Musik vom Band ist wohl die günstigste Version und benötigt nur die entsprechenden Trauerlieder und einen Lautsprecher. Z.B. eine Bluetooth-Box eurer freien Trauerrednerin oder eures Bestattungsinstituts.

Einen Live-Musiker zu engagieren kostet dagegen etwas mehr, bringt aber auch eine größere Wirkung und ein paar weitere Vorteile mit sich. Es gibt mehr Freiheiten, da man die Lieder eher an die Wünsche anpassen kann (z.B. den Lieblings-Rocksong zu einer ruhigeren, passenderen Version für die Kirche umändern oder zum Auszug den Refrain nochmal wiederholen) und Live-Musik schafft immer eine ganz besondere Atmosphäre und überträgt mehr Emotionen.

Hat euer Herzensmensch Live-Musik geliebt, ist dies sicher ein schöner Abschied. Einen professionellen Musiker zu solch einem Anlass zu engagieren, kann gerne auch mal zwischen 300 Euro und 370 Euro kosten (hier sind grundlegende Kosten, Zeitaufwand, Fahrtkosten, Steuern und Technik enthalten), bedeutet aber auch, dass ihr euch um nichts weiter kümmern müsst. Die Lieder werden meist sehr spontan für euch einstudiert, ihr könnt euch diesbezüglich beraten lassen, Songwünsche werden umgesetzt, die Technik wird mitgebracht und alles, was vor Ort da sein muss, ist eine Steckdose. Glaubt mir, um je weniger ihr euch kümmern müsst, desto besser ist es – vor allem in solchen, besonderen Situationen. Professionelle Musiker nehmen euch all diese Aufgaben ab. Bei Beisetzungen im Freien können die Songs natürlich auch rein akustisch z.B. mit Gitarrenbegleitung gespielt werden.

Tipp: Passende Musiker, die eure Wunschlieder zur Beerdigung spielen können, findet ihr im Internet über Buchungsportale wie z.B. ebaykleinanzeigen oder eventpeppers oder auch durch die Empfehlung eurer Trauerbegleiter.

Die Lieder selbst werden meist zum Beginn/Einzug, zwischendurch z.B. nach einer Rede und zum Auszug gespielt. Manchmal auch während der Beisetzung. Sprecht die Möglichkeiten am besten mit eurem Redner/Ansprechspartner ab.

4. Zusammenfassung

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass ihr euch bei der Auswahl der passenden Lieder zwischen Klassikern, kirchlichen und neueren, modernen Pop-Liedern entscheiden könnt. Klassische Lieder oder Instrumentalstücke sind natürlich auch möglich. Nicht jedes Lied muss eine traurige Ballade sein. Ihr könnt auch etwas hoffnungsvollere Lieder oder das Lieblingslied eures Herzensmenschen einbinden. Einen professionellen Live-Musiker für die Beerdigung zu engagieren, kostet vielleicht etwas mehr als eine Bluetooth-Box, aber dafür ist die Wirkung von Live-Musik auch nochmal eine andere und Professionalität lernt man bei solch kurzfristigen Aufträgen wirklich besonders zu schätzen. Hört auf euer Bauchgefühl und wählt die Lieder aus, die zu eurem Herzensmenschen und seiner Lebensgeschichte passen. Dann kann Musik die Zeremonie wirklich wunderschön untermalen. Traut euch, Fragen zu stellen und lasst euch von euren Helfern beraten.

Ich wünsche euch eine schöne Trauerfeier (sofern solch ein Anlass überhaupt schön sein kann) und wenn ihr noch nach einer Sängerin für eine Beerdigung in NRW sucht, schreibt mir gerne eine Mail und ich mache euch ein unverbindliches Angebot.

Alles Gute wünsche ich euch!

Hannah

Lieder zur Beerdigung - Hannah Stienen als Trauersängerin
Foto: © Studiolächeln Fotografie