Hochzeitslieder deutsch: Ihr seid auf der Suche nach den passenden, Songs für eure Trauzeremonie, den Hochzeitstanz oder für den Sektempfang? Mit diesen Tipps und der nachfolgenden Sammlung werdet ihr sicher fündig.

In diesem Artikel habe ich euch gleich eine ganze Reihe wertvoller Tipps rund um die Songauswahl für euren großen Tag und vor allem jede Menge deutsche Hochzeitslieder mitgebracht! Sie zählen zu den beliebtesten Songs, die ich bei den Hochzeiten meiner Paare singe und sicher werdet auch ihr hier fündig.

Und jetzt: Viel Spaß beim Stöbern!

hochzeitslieder-deutsch
hannah-stienen-hochzeitslieder-deutsch

Foto: © Studiolächeln Fotografie

Das erwartet euch in diesem Artikel:

1. Warum sind deutsche Hochzeitslieder immer mehr im Kommen?

Der Vorteil deutscher Hochzeitslieder liegt auf der Hand: Jeder versteht sie! Auch eure Omi kann dem Text folgen und sich an den Worten erfreuen. Dadurch können die verschiedenen Momente eures großen Tages noch emotionaler untermalt werden, denn die Message des Songs kommt in jedem Fall an.

Generell gibt es inzwischen einen viel größeren Markt für deutschsprachige Songs als noch vor zehn Jahren. Daher steigt die Auswahl möglicher Lieder stetig. Ihr habt also die Qual der Wahl. Wie ihr die für euch passenden Songs findet, verrate ich euch jetzt.

2. Wie findet ihr die für euch passenden deutschen Hochzeitssongs?

Mein erster Tipp, den ich Brautpaaren, die ich als Hochzeitssängerin begleite, gerne mitgebe, lautet: Beobachtet für einige Wochen euren Musikgeschmack. Stolpert ihr über Lieder, die ihr euch gut für die Zeremonie vorstellen könnt? Speichert sie euch unbedingt in einer eigenen Playlist ab!

Überlegt euch außerdem, welche Stimmung zu eurer Trauung passen soll. Liebt ihr romantische Balladen über alles? Wollt ihr vor allem diesen ganz besonderen Tag so richtig feiern? Oder möchtet ihr ein bisschen von beidem? Die von euch gewünschte Stimmung können die Lieder wunderbar widerspiegeln und auch kreieren!

3. Hochzeitslieder deutsch: Die schönsten Songs für euren Tag

Ihr möchtet alle meine Songtipps rund um das Thema Hochzeitslieder deutsch auf einen Blick? Dann ladet euch jetzt das kostenlose PDF herunter!

Jetzt PDF herunterladen!

Da deutsche Hochzeitslieder immer beliebter werden, viele aber nicht auf die schönsten englischsprachigen Songs verzichten möchten, gibt es inzwischen einige Künstler, die deutschsprachige Texte auf die beliebtesten Melodien texten. Hier einige Beispiele für euch:

Sucht ihr nach weiteren deutschsprachigen Hochzeitsversionen von Liedern, könnt ihr danach suchen, indem ihr einfach den Songnamen in Google eingebt und dahinter Begriffe wie “deutsch” oder “Hochzeitsversion” schreibt.

Eine weitere, wunderbare Möglichkeit ist, rein instrumentale Stücke bei eurer Trauung wiederzugeben. Ich selbst habe einige Male Pianisten auf Hochzeiten spielen gehört, die Instrumentalversionen bekannter deutschsprachiger Songs gespielt haben. Warum das? Der Song an sich hat einen Wiedererkennungswert, die Message wird ebenfalls vermittelt, da der Text zum Teil schon bekannt ist. Auch hier hat der Musiker wundervollen Gestaltungsfreiraum und kann – falls gewünscht – einen beliebten Rocksong in eine dezente Ballade verwandeln. Klingt gut? Probiert es aus!

Ihr könnt zudem eure jeweiligen Lieblingslieder in die Zeremonie einbauen, euer gemeinsames Lied oder ein Lied, das euch viel bedeutet.Feiert ihr eine Traufe – Trauung und Taufe in einem – könnt ihr natürlich auch einen oder mehrere Songs eurem kleinen Wunder widmen. Hier findet ihr Inspirationen für moderne Tauflieder!

4. Hochzeitslieder deutsch: An welcher Stelle der Zeremonie passt welcher Song?

Vorweg möchte ich noch einmal betonen, dass ihr an jeder Stelle der Zeremonie jeden Song einbauen könnt. Es ist euer Tag und die Hauptsache ist, dass es euch gefällt. Ihr möchtet eine frohe, flotte Stimmung aufkommen lassen? Baut doch nur solche Songs ein. Oder ihr möchtet euch ganz den Emotionen hingeben? Dann können alle Songs in eurer Zeremonie romantische Balladen sein. Die Songauswahl bestimmt die Atmosphäre!

Gleichzeitig weiß ich aber aus Erfahrung und Gesprächen mit meinen Brautpaaren, dass es auch sehr schön ist, Abwechslung in die Lieder zu bringen und / oder einen Leitfaden zu haben, welche Art von Hochzeitslied an welche Stelle der Zeremonie passt. Daher teile ich hier meine Erfahrung mit euch:

Zum Einzug bieten sich vor allem ruhigere, romantische Lieder an. Immerhin habt ihr so lange auf diesen Tag gewartet und könnt euch ruhig zwei, drei Minuten Zeit nehmen, um diesen Moment und alle Emotionen auf euch wirken zu lassen.

Mein All-Time-Favourite: “A Thousand Years” von Christina Perri. Hier könnt ihr zum Beispiel auch die deutsche Hochzeitsversion nehmen.

Ebenso schön, wie emotional: “Halleluja” (Hochzeitsversion), “Ein Teil von meinem Herzen” oder “Ich fühl’ wie du”.

Wählt hierfür die weiteren Songs aus, die zu euch passen. Die Reihenfolge ist dabei im Grunde egal.

Vor dem Ja-Wort bieten sich Songs an, die von euch, einer Beziehung, dem Partner, etc. handeln, z.B. “Dir gehört mein Herz” oder “Liebe meines Lebens”.

Genauso könntet ihr aber auch den nächsten Schritt – euer Ja-Wort – mit Songs wie “Ich sage Ja”, “Ja” von Silbermond oder “Sag einfach Ja” von Tim Bendzko einläuten. Oder ihr stellt eines der drei Lieder an Ende eures Ja-Wortes, um dieses JA zu bekräftigen.

Nach dem Ja-Wort ist es immer schön, eine oder zwei Minuten Zeit zu haben, um alles sacken lassen zu können. Daher können auch Songs wie “Für immer ab jetzt”, “Für immer hier” oder “Hätt nix dagegen” super passen.

Im Grunde könnt ihr mit der Reihenfolge nichts falsch machen. Könnt ihr euch beispielsweise bei den Liedern nicht entscheiden, kann der Favorit des einen vor und der Favorit des anderen nach dem Ja-Wort kommen. Alles ist möglich! Während Ritualen, in denen Bewegung in die Gruppe kommt, sind auch Instrumentalversionen immer sehr schön und passend.

Zum Auszug bieten sich vor allem flottere, feierliche Lieder an, wie “Wer wenn nicht wir”, “Traum”, “Übermorgen”, “Seite an Seite”, “Tage wie diese”, etc.

Dafür gibt es gleich zwei Gründe: Ihr habt euch getraut! Im wahrsten Sinne des Wortes. Und diesen Moment dürft ihr feiern, lachen und euch freuen! Ein flottes Ende bietet somit einen guten Übergang von der besinnlichen Zeremonie zur lockeren Feier.

Außerdem findet oftmals während dem Spielen von Musik der Auszug statt. Entweder geht das Brautpaar zuerst oder die Gäste und das Brautpaar kommt nach. In jedem Fall kommt hier Bewegung in die Gemeinde. Alle stehen auf, gehen los, es raschelt, man tauscht ein paar Worte… Romantische Balladen können da schnell mal untergehen. Flottere Songs passen eher zur Stimmung, die in den letzten Minuten der Zeremonie herrscht.

Drei bis fünf Lieder sind der Durchschnitt für die Anzahl an Liedern in einer Zeremonie.

A) Weil die Zeitpunkte (Einzug, Auszug, vor und nach dem Ja-Wort) sich dafür anbieten.

B) Weil die meisten ihre Trauzeremonie recht kurz halten möchten.

Aber wer sagt, dass das so sein muss? Könnt ihr euch nicht entscheiden, welche drei Lieder es sein sollen, baut doch gleich vier, fünf, sechs oder sieben ein. Klärt einfach mit Redner und Musiker ab, was möglich ist und was dramaturgisch Sinn ergibt. Aber es ist EUER Tag. Genießt ihn und lasst die Musik ihren Teil dazu beitragen.

5. Was, wenn das richtige Hochzeitslied nicht dabei ist?

Der perfekte Song ist noch nicht für euch dabei? Dann könnt ihr euch auch euren persönlichen Song schreiben lassen! Seit mehr als zehn Jahren schreibe ich bereits Lieder und freue mich, auch immer mehr Paare an ihrem großen Tag mit einem persönlichen Lied begleiten zu dürfen. Ihr habt Interesse oder wollt mehr darüber erfahren? Dann meldet euch gerne bei mir! Oder schaut euch hier schon mal alle Infos, Möglichkeiten und Feedback zum persönlichen Lied an! 🙂

6. Checkliste Hochzeitslieder deutsch: Eure Songauswahl

Abschließend habe ich für euch eine kleine Checkliste zum Thema Hochzeitslieder deutsch zusammengestellt, nach der ihr eure perfekten Songs auswählen könnt und nichts vergesst:

  • Spiegeln die Songs eure gewünschte Atmosphäre wider?

  • Gefallen die Songs euch beiden?

  • An welcher Stelle und wie viele Lieder könnt ihr einbauen? → Habt ihr mit eurem Trauredner/dem Pastor besprochen

  • Habt ihr euch Tipps von eurem Hochzeitssänger / eurer Hochzeitssängerin eingeholt?

  • Habt ihr für jeden Einsatzpunkt (z.B. Einzug, Ja-Wort, Auszug) ein Lied gefunden?

Mit dieser Checkliste seid ihr bestens vorbereitet! 🙂

Und nun viel Spaß bei der Songauswahl!

Hannah